Freitag, 30. September 2016

Rezension --> Mira Morton - Bon Bini: When Love rocks



"Maus, Katze oder Säbelzahntiger?"

Endlich ein neues Buch von der charmanten Wienerin Mira Morton. Und es war so schön *alte Bekannte* wieder zu lesen. Ja, die Mädels aus "Verbloggt, verliebt, ein Milliardär?" samt dem sympathischen Herrn Schrödinger sind erneut unterwegs.
 
Emma ist immer noch unsterblich verliebt, so dass sich Riki, erfolgreiche Anwältin und beste Freundin von Emma sowie Marlene, Emmas zukünftige Schwägerin einander angeschlossen haben. Nun wollen sie die neue Freundschaft in einem gemeinsamen Urlaub vertiefen, in einem Mädelsurlaub, denn von Männern haben beide die Nase gestrichen voll. Doch Marlenes Vater hat andere Pläne und so landen die zwei nicht in Griechenland, sondern in der Karibik, wo sie sich jedoch kurzfristig trennen müssen, schließlich ist Marlene nicht nur zum Vergnügen unterwegs.
 
Beim Lesen bekam ich Lust auf Urlaub, Urlaub am Meer, am türkisblauen karibischen Meer *träum, so anschaulich erzählt Mira von der wunderschönen ehemals spanischen, jetzt holländischen Insel, dass ich ganz viele Bilder in meinem Kopf hatte und immer noch habe. Dazu sickert immer wieder der einmalige Wiener Schmäh der Autorin durch, ohne den ihre  Bücher einfach nicht denkbar sind. Enthalten ist eine große Bandbreite an Geschehnissen, Liebe, vorhandenes und mangelndes Vertrauen, Entführung, versuchte Vergewaltigung, Zusammenhalt in der Familie und im Freundeskreis, ganz viel Unterhaltung und angenehme Lesezeit.


Und am Ende .... nee nee, selber lesen, ich zitiere nur noch einen Satz, der mir sehr zu Herzen gegangen ist "Ein Platz für die Familie ist ein Platz für Herz und Seele" und hole für Mira mal wieder fünf Chaospunkte aus meiner großen Kiste.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen