Sonntag, 23. Oktober 2016

Dies & Das --> Erfahrungsbericht Buchmesse in Frankfurt 2016 - Das Gruppentreffen

Claudia und ich hatten also in der Agora in etwa den Punkt gefunden, den ich in der Gruppenveranstaltung mit dem Kürzel GwR gekennzeichnet hatte, wobei das logischerweise für Gabis wandernde Rezensionsbücher steht (übrigens sind Leser jederzeit herzlich willkommen und auch Autoren mit ihren Büchern, wenn sie Zeit mitbringen).

Wir standen dann dumm rum und warteten auf die Mitglieder, die uns dabei unterstützen wollten. Ich wollte mir gerade eine Ziggi anzünden, als mein Blick nach rechts fiel und zwei ganz liebe Gesichter auf uns zukamen. Ziggi wieder abgelegt und zuerst meine herzallerliebste Chaotenzwillingsschwester Marlies ganz ganz feste gedrückt. Alles was uns vorher schon per PN und Kommentaren vereinte wurde wahr und ich merkte, dass es ihr genau so ging. Irgendwie wollten wir uns gar nicht mehr loslassen *freu .....

Aber da war ja noch die Frau Mabuse, auf die ich mich fast genau so gefreut hatte, auch wenn der Kontakt zu ihr noch nicht ganz so lange besteht.

Es war so schön mit euch zwei beiden, denn nach dem Drücken kam die Frage von Medusa-Andrea: "Sind wir hier überhaupt richtig beim dumm Rumstehen?"

Natürlich waren sie das und wir hatten so viel Spaß zusammen, auch wenn es nass und kalt war. Und diesmal dachte ich dann auch daran, die Kamera auszupacken




Während wir uns unterhielten bemerkte ich immer wieder ein Mädel, das mir vormittags schon mehrmals aufgefallen war, als ich kurz Probe gesessen hatte auf dem roten Sofa, sprach sie mich sogar an und wir wechselten zwei, drei Sätze miteinander.

Keine Ahnung, wer sie war, aber irgendwie verfolgte sie mich an diesem Tag. Nun stand sie also in der Nähe unseres Punktes, guckte auch immer wieder zu uns, kam aber nicht näher, geschweige denn, dass sie etwas sagte. Egal, wir waren in unsere Lachanfälle vertieft, genossen die *frische Luft* (sagen Raucher ja so gerne, wenn sie mal nach draußen gehen, eine qualmen *zwinker) und warteten, ob noch jemand zu uns stößt.

Auf einmal waren sie da, noch drei Mädels, wovon eine *nur* Begleitperson war, die anderen beiden Autorinnen aus der Gruppe. Sie hatten sogar per PN über FB angefragt, wo wir denn seien, da ich aber ein altmodisches Handy habe zum telefonieren und SMS schreiben, komplett ohne Internet, konnte ich das natürlich nicht lesen (wurde mir allerdings später nochmals zum *Verhängnis* ... also entweder neues Handy besorgen oder beim nächsten Treffen vorher die Nummer verraten *grübel)


Da die drei allerdings ihre warmen Jacken an der Garderobe abgegeben hatten, verzichteten wir Suchtbolzen und gingen alle nach drin, gleich hinter der Tür war Platz für uns, auch wenn wir einen Stand etwas verdeckten *pfeif.

Und wieder schlich dieses oben erwähnte Mädel um uns rum, an uns vorbei, guckte, blieb stumm.

Ach so, ihr wollt noch wissen, wer da auftauchte. Ohne Bild, aber Namen kann ich euch geben ..... Jara Thomas, die leider bisher nur E-Books veröffentlicht hat *seufz und Melanie Lau, die unter einem Pseudonym schreibt.

Die zwei Herzenswelten Mädels Marlies und Andrea verabschiedeten sich dann  (schließlich hatten sie den Donnerstag frei, also ohne Standdienst und wollten mal schlendern und was anderes sehen als den eigenen Stand). Allerdings nicht, ohne dass wir drei, also Marlies, Andrea und ich einen neuen Termin ins Auge fassten im nächsten Jahr *ganzdollfreu. Aber Meer verrate ich hier nicht *lalala

Irgendwann wollte Melanie unbedingt einen Kaffee trinken gehen und wir trennten uns.


Schön war es mit euch allen und die Gelegenheit sich real kennen zu lernen war einfach zu günstig, um sie nicht zu nützen. Nebenbei bemerkt, konnte ich die Freundin von Jara als Leserin gewinnen, zwar erst später, als wir uns erneut über den Weg liefen (und auch Bilder machten *grins) aber immerhin, war meine Akquise dahingehend schon mal erfolgreich.


Ach, das *stalkende* Mädel ging noch mindestens einmal an unserer Gruppe vorbei, guckend und stumm. Auflösung wollt ihr? Nee, ich musste ja auch warten und das bis zum Freitag.

Euch fehlt immer noch das Chaosgen? Mir nicht, hatte ja tage- und wochenlang vorher genug davon. Lasst mich diesen Tag doch einfach genießen und evtl. kommt ja noch was.

Nach herzlicher Verabschiedung sind Claudia und ich noch durch Gänge gewandelt, die wir noch nicht erforscht hatten. Außerdem hatte ich noch paar Sachen auf meinem Schmierzettel stehen.


Davon aber später mehr ..... *wink


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen