Sonntag, 23. Oktober 2016

Dies & Das --> Erfahrungsbericht Buchmesse in Frankfurt 2016 - Der Nachmittag inkl. Bloggertreffen

Da schlenderten wir also so vor uns hin, entdeckten noch was Nettes, was für das nächste Gewinnspiel passt an einem österreichischen Stand, besuchten ein weiteres Mal den Südpol Verlag mit dem gleichen Ergebnis wie vormittags, knüpften Kontakte mit einem neuen Verlag, der Fantasy und Kinder- und Jugendbücher verlegt (Anm. der Red: zuhause entdeckte ich auf meinem großen Zettel, dass ich diesen Verlag ins Auge gefasst hatte *lalala). Logischerweise ein kleiner, unabhängiger Verlag, die Großen brauchen mich nicht mehr und landeten dann beim Drachenmondverlag, der mich schon lange anraunzt, anfeuert und mit seinen Büchern begeistert.

Leider war Astrid gerade nicht da, aber Ava Reed hat uns sehr nett empfangen, eine meiner druckfrischen Visis (gefertigt von beimeinemmann.de *lach) in Empfang genommen und zugesichert, auf jeden Fall mindestens eines ihrer Bücher in der Gruppe wandern zu lassen *yippieh Selbstredend wird sie mit Astrid, der Chefin vom Drachenmondverlag, reden und ich kann jetzt nur noch abwarten, bis der Alltag im Verlag eingekehrt ist und sie sich mit mir in Verbindung setzt, bitte Daumen drücken.

Nun wollten wir wissen, ob denn unsere liebe Mila schon beim Sofa angekommen ist und machten uns ganz gemütlich auf den Weg da hin, als ich erfreut - am Stand von BoD - eine *Figur* entdeckte, die mir sehr bekannt vorkam, ohne sie jemals vorher gesehen zu haben. Aaaber ihre Bücher, die hab ich alle ohne Ausnahme gelesen und rezensiert und interviewt hab ich sie neulich auch erst. Hätten wir das geplant, so spontan, hätte das garantiert nicht geklappt, denn sie war ganz frisch angekommen aus Wien. Natürlich ahnt ihr inzwischen (auch wenn ihr nicht auf den Link zum Interview geklickt habt), von wem ich rede *zwinker und ihr habt ja auch recht. Und nein, sie hat ihre Sonnenbrille nicht abgenommen, die Prinzessin Mira mit ihrem pinken Rollkoffer


 
Auch nicht, als sie mit mir zusammen geknipst wurde *seufz
 
 
Mira ist wie sie schreibt, ehrlich und echt und der Wiener Schmäh, der immer wieder durchblitzt in ihren Geschichten, gehört zu ihr wie .... ja wie ihr Hofstaat *lach

Eine amüsante halbe Stunde, in der wir auch noch das Autorenduo Kirsten Wendt & Marcus Hünnebeck trafen, die unter anderem mit Mira zum Team der 7 Sommersünden gehören und sich auf eine Lesung am Kindle Stand vorbereiteten. Auch von den Zweien findet ihr schon Rezensionen bei mir.
 
Da bis zu der Lesung noch Zeit war, konnten wir uns dort auf die originellen Hocker setzen und in aller Ruhe plaudern, bis sich Mira entschloss mit zum Sofa zu kommen, denn da wollte sie eh hin. Dort platzierte sie sich kurz entschlossen auf dem bequemen Sofa mit Emma Wagner und fühlte sich sehr wohl.
 
 
 Inzwischen hatte das Standpersonal gewechselt und wir konnten *neue* Autoren/-innen erleben, als da sind Johanna Danninger, Rose Snow, Claudia Winter und ich glaube auch Ella Green versteckt sich da noch
 
 
Irgendwann wurde es voll, Mila war da gewesen, aber wieder verschwunden, so dass wir - weil Claudia bald wieder abgeholt wurde - noch etwas bummeln gingen und da liefen uns dann auch Melanie und Jara mit deren Freundin noch mal über den Weg und wir konnten das vergessene Foto nachholen (übrigens habt ihr hier ein bisschen, ein ganz kleines bisschen meines Chaoses, also keine Beschwerden, gelle)

 
Nun stand auch mir mal der Sinn nach einem Käffchen und Claudia und ich suchten ein ruhiges Plätzchen, dabei fuhren wir Rolltreppen hoch und wieder runter, liefen zwischen Hallen hin und her, aber alles war belegt. Nach einem Blick auf die Uhr musste sich Claudia dann auch schon verabschieden und ich machte mich auf den Rückweg in die Halle 3.0, Stand C107, wo bald schon das Bloggertreffen stattfinden sollte.

Auf einer der Rolltreppen, die ich ja rückwärts wieder nehmen musste, stand dann plötzlich Arno eine Stufe über mir, den ich ja vor kurzem erst live erlebt hatte und ich quatschte ihn einfach von schräg hinten an. Oben angelangt mussten wir uns allerdings trennen, denn er hatte einen Termin.

Beim Autorensofa angekommen, erblickte ich auch gleich *meine* Mila, die Werbung für ihr neues Buch gelaufen ist an ihrem ersten Messetag (btw. Ich hab es schon vorab gelesen und ihr dürft euch mal wieder auf ein wunderschönes Buch freuen, auch wenn diesmal nicht nur Mila drin ist *lach)
Im Hintergrund wendet sich übrigens Ella mal wieder ab, irgendwie hatte sie was gegen meine Kamera *seufz
 
 
Dafür ist Emma immer noch am Strahlen, anders hab ich sie nicht erlebt in der Zeit, als ich am Stand war.
 
 
Jil ließ es sich nicht nehmen vor ihrem Urlaub schnell noch einen zweiten Besuch auf dem Sofa zu machen und ich hab mich sehr gefreut sie kennen zu lernen, lese ich doch ständig bei Mila von ihr und habe in dem Buch "Schneegestöber" in ihren Gedichten stöbern dürfen.
 
 
Sabine Landgraeber bereitet sich anscheinend gerade auf eine Lesung vor, unterstützt von .... grübel .... keine Ahnung mehr, wer ihr da half. Vielleicht erkennt die Autorin sich und kann mir weiterhelfen .... obwohl .... beim Zurückblättern in den Bildern meine ich, es könnte Anja Saskia Beyer sein ...
 
 
Und aus heiterem Himmel wurde es immer voller an dem Stand, immer mehr Blogger trafen ein und natürlich auch Autoren, denn fast alle der 35 waren da. Oder doch alle? Keine Ahnung, ich habe versucht in dem von Mia Leonie gestalteten Messemagazin Unterschriften zu sammeln, aber etliche fehlen mir doch *snief
Hab ich diejenigen nicht gesehen oder waren sie nicht dabei? Keine Ahnung, werde ich aber noch herausfinden, wobei es meistens solche waren, die mir buchtechnisch noch nicht über den Weg gelaufen sind.

Hier sehen wir Marleen Reichenberg im Gespräch mit der fröhlichen Emma, die immer und überall präsent war und im Vordergrund Pea Jung, alle Autoren umgeben von *ihren* Bloggern
 
 
Und es darf fast nicht wahr sein, aber ich habe Ella mal voll im Bild *yeah So ernst wie sie hier guckt, ist sie gar nicht, sie tut nur so *lach
 
 
Dann war auch noch Karina Reiß dabei, deren Bücher auch ganz bald auf meinem Kindle zu finden sind, denn sowohl Thriller als auch *Schnulzen*, die in Irland spielen, sind ja genau meines .....
 
 
Schließlich hab ich den Belastungstest der Messemöbel gemacht und mich mit einem Bein ganz vorsichtig auf eines der Schränkchen zu stellen, damit die Zuhausegebliebenen sehen können, wie es ist wenn sich ca. 80 Menschen um das Rote Sofa rum wohl fühlen. (Das Möbel hat gehalten *aufatme)
 
 
Rechts im Eck entdecke ich gerade noch eine Autorin, es müsste Carin Müller sein
 
 
 
Vier Mädels vom Sofa beim konspirativen Gespräch, Jo, Claudia, Sabine und Elke. Sind sie zufrieden mit dem zweiten Messetag? Überlegen sie schon, was am nächsten Tag, für den Rest der Messe oder gar 2017 anders gemacht werden kann? Oder genießen sie einfach mal einige Minuten für sich?
 
 
Wer den Teaser für die "Alpakas auf Durchreise" gelesen hat, weiß, dass Mila sich zum Schreiben mit einem Mann zusammengetan hat und ich hab euch ein Bild eines typischen Franggn mitgebracht, so sieht er nämlich aus, der Wolfstädter und er ist total lieb, auch wenn er nicht so guckt.
 
 
Zwischendurch hab ich immer wieder um die Absperrung zum gemeinsamen Stand von *Herzblut-Welten* und *Federstrich und Bücherzauber* gelinst - war ja gleich nebenan - und sie sitzen sehen.
 
 
Logisch hab ich mir sofort das versprochene Buch für die Gruppe mit Widmung abgeholt, nachdem ich ihr einen dicken Drücker verpasst und mit ihr gequatscht hatte.

So langsam wurde es um das Sofa auch wieder leerer und ruhiger und ich konnte noch fleißige Bienchen beim Aufräumen und Signieren des Messemagazins beobachten.
 
 
Ehe ich Richtung Parkhaus verschwinden wollte nach einem wundervollen, wenn auch anstrengenden Tag, muss ich noch einige Mädels erwähnen aus der Gemeinschaft der Sofaautoren, die ich kennenlernen durfte und von denen ich schon gelesen hatte oder Bücher in der Gruppe wandern lasse, die es allerdings nicht auf meine Kamera schafften.
 
Besonders hab ich mich über Katharina Burkhardt gefreut, deren Bücher ich liebe (guckt mal bei den Rezensionen), auch Andrea Bielfeldt, eine der großen Organisatorinnen, war natürlich anwesend und ich fühlte mich im Gespräch mit ihr sehr wohl (ihr Nilamrut subt schon auf dem Kindle und mindestens der erste Teil ist im November fällig), nicht zu vergessen Viola, buchtechnisch bekannt unter Violet Truelove und Ava Innings, von der ich Bücher einpacken durfte, auch wenn schon welche wandern.

Autogramme im Messemagazin gab es noch von Silvia Konnerth, Kathrin Lichters, Greta Schneider, Melisa Schwermer (die auf der Shortlist des Storyteller Awards
stand, aber leider nicht gewonnen hat) und Emma S. Rose, die zwar morgens schon da war, aber irgendwie kamen wir nicht ins Gespräch *seufz
 
 
Nach dem Verabschieden, bepackt wie ein Maulesel, stand dann doch tatsächlich noch Emily nebenan und es fand sich noch Platz in meiner übervollen Tasche für ein weiteres Buch, das irgendwann wandern darf.



Nun bin ich fast fertig mit dem Messetag, aber da ihr mich ein bisschen kennenlernen konntet, ahnt ihr sicher, dass das noch nicht alles war. Und ihr habt recht, Fortsetzung folgt *wink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen