Montag, 3. Oktober 2016

Rezension --> Carina Bartsch - Kirschroter Sommer


<<Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?>>

Dieser Untertitel und die Heimat der Autorin haben mich veranlasst, dieses Buch auf meine WuLi zusetzen und hatte das Glück, es in meinem Valentinstagwichtelpaket zu finden (danke noch mal an den damaligen Wichtel, der mir dieses Buch schenkte).
Allerdings haben mich dann die über 500 Seiten lange abgehalten, es zu lesen, aber nun war der Moment gekommen und ich bereue keine Minute, die ich meine Nase in diese Seiten gesteckt habe.

Wer hat sich als Teenie nicht in den großen Bruder (wenn vorhanden) der besten Freundin verliebt?
Ich glaube, das sind ganz wenige und so gehört auch Emely dazu. Zu ihrem Leidwesen erwidert Elyas ihre Liebe nicht, eher im Gegenteil, so dass sie froh ist, ihn jahrelang nicht sehen zu müssen.
Doch dann wechselt ihre Freundin Alex das Studienfach, die Uni und ihren Wohnsitz, so dass die Freundinnen sich ab sofort wieder täglich sehen können. Schade nur, dass Alex bei ihrem großen Bruder einzieht, der zwar schon länger in der gleichen Stadt wie Emely studiert, aber an einer anderen Uni, so dass sie sich bisher nicht über den Weg gelaufen sind, dies aber in Zukunft nicht ausbleiben wird.

Können die beiden E`s die strittigen Punkte der Vergangenheit klären? Kommen sie sich doch, wieder, endlich näher?


Carina hat mir viele Lesestunden beschert, die ich nicht missen möchte.
Die Handlung ist nicht unbedingt neu, aber durchaus realistisch und überzeugend dargestellt. Und hat mich nachdenklich gemacht, wie das denn mit meiner ersten Liebe war und ggfs. wieder sein könnte.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen, macht ganz viel Spaß und Lust auf mehr von dieser jungen Autorin, die leider schon länger nichts mehr veröffentlicht hat.
Das Cover lässt den Leser träumen, wobei es jetzt nicht unbedingt eines ist, bei dem ich sofort zugreifen würde, aber auch nicht abschreckend.
Das Ende ist nicht gut, denn ich muss nun unbedingt auch den zweiten Band lesen, wobei ich ja eh ein Reihenfreak bin :)
Empfehlung kann ich nur wärmstens aussprechen, denn das Buch ist ein Muss für alle, die Liebesgeschichten mögen, die nicht unbedingt rund laufen.
Mein Fazit sind eine Handvoll meiner Chaospunkte, ohne wenn und aber.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen