Freitag, 14. Oktober 2016

Rezension --> Mila Summers, Ralf Wolfstädter - Alpakas auf Durchreise, Wie alles begann

Da hab ich doch Ende September zwei Bücher zum Vorablesen angekündigt in meiner Leseliste, das zweite ist nun auch veröffentlicht und ich hab es rezensiert ;)

 
Mila Summers ist einfach unglaublich, nicht nur, dass sie inzwischen ihr freches Gen ausgepackt hat, nein, nun tut sie sich auch noch mit einem Mann zusammen, um ein gemeinsames Buch zu schreiben. Das wird mit einer Vorgeschichte angekündigt, die dermaßen Lust auf mehr macht, dass der Leser ganz schnell Ende Oktober haben möchte.
 
Die Grüne Woche in Berlin ist ja allgemein bekannt, doch nun lernen wir sie ein bisschen aus Lillys Sicht kennen, die dort einen Job angenommen hat, um ihr Studium zu finanzieren und Erfahrungen zu sammeln. An dem Stand eines Allgäuer Käseherstellers lernt sie Ben, einen fränkischen Winzer kennen. Doch ihr erstes Aufeinandertreffen endet etwas *unglücklich*, was für Lilly ganz schlecht ist. Das zweite Treffen läuft schon besser und Lilly hat plötzlich Gefühle, die nicht sein können, weil nicht dürfen. Schließlich gibt es da noch Gerald, ihren langjährigen Freund, mit dem sie ja glücklich ist. Oder doch nicht?
 
Noch ist nicht ersichtlich, wer welchen Teil geschrieben hat von dem neuen Autorenduo, dafür ist die Vorgeschichte zu ihrem ersten gemeinsamen humorvollen Liebesroman zu kurz, aber sie macht auf jeden Fall Lust, zu lesen, wie es mit Lilly und Ben weitergeht.
Kann die Großstadtpflanze sich im beschaulichen Frankenland wohlfühlen?
Wie ist es tatsächlich um ihre Liebe zu Gerald bestellt?
Ist Ben zuhause noch genau so charismatisch wie in der Fremde?
 
Diese Fragen werden hoffentlich in dem bald erscheinenden Buch beantwortet, auf das ich mich schon sehr freue, bis dahin hole ich fünf Chaospunkte aus meiner Kiste, denn bisher ist der Werdegang voll nach meinem Geschmack.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen