Montag, 17. Oktober 2016

Rezension --> Nadja Losbohm - Die Magie der Bücher

 
Endlich könnt ihr es kaufen, das Buch zur Blogtour neulich und ich hab es rezensiert

 

Bisher kenne ich die Autorin eher fantastisch mit ihren Büchern über die Jägerin, doch nun durfte ich sie auch magisch kennenlernen in ihrer Kurzgeschichtensammlung. Vier unterschiedliche Novellen sind ihr aus den Fingern geflossen und eine ist zauberhafter als die andere.

Nicht in der veröffentlichten, sondern in meiner Lieblings-Reihenfolge möchte ich kurz den Inhalt zusammenfassen, wobe ich alle wunderschön fand aber die letzte Geschichte die ließ mich nicht so schnell wieder los.

Yolanda --> Alles geschieht zur rechten Zeit, lernt sie aus einem Buch, das sie im Wald findet. Und sie vertraut dem, was sie liest und geht den Weg in ihrem Leben, den das Buch ihr weist, egal wie mühselig er auch ist, lernt sie doch im Lauf der Jahre, wer und was sie wirklich ist.

Die lesende Elfe --> Jeden Morgen findet der junge Prinz in der Bibliothek eine Unmenge an aufgeschlagenen Büchern, auch wenn diese tagsüber wieder an ihren Platz geräumt werden, doch außer ihm scheint das niemanden tatsächlich zu interessieren. Neugierig wie er ist, der Königssohn, legt er sich in einer Nacht auf die Lauer und gewinnt eine Freundin.

Blueberry`s wundersame Reise ins Land der Glitzervögel --> Lucinda ist eine Tagträumerin, die so tief in ein Buch eintaucht, dass sie alles um sich herum vergisst und in eine Realität eintaucht, die *nur* dem Buch entspringt, das sie liest.

Die Zauberspiegel --> Zwei Königreiche, beide wissen voneinander, aber keiner der Bewohner hat jemals den Gedanken gehabt, das andere näher kennenlernen zu wollen. Bis eines Tages Rosalina, die Prinzessin aus dem Weißen Königreich und Prinz Arian, der einzige Königssohn aus dem Grünen Königreich je ein verstecktes Buch finden und darin ..... je einen Zauberspiegel, den sie mit einem Spruch, der dabei steht aktivieren.

Nadjas Schreibe hat mich schon vom ersten Buch, das ich von ihr lesen durfte, an fasziniert, doch hiermit hat sie eindeutig mein Herz gewonnen. Die Magie, die in Büchern steckt ist unbestritten, doch sie hat sie noch ein bisschen bewegender, bezaubernder, prickelnder, atemberaubender herausgearbeitet. Dazu gibt es ein Cover, das viel zu schade für *nur* ein E-Book ist, denn schon darin liegen Millionen Tonnen Magie. Ich wünsche mir noch viel mehr solcher Erzählungen von ihr und das als Print, denn dieses Buch muss in meinem Regal stehen, damit ich jeden Tag allein aus dem Titelbild magische Momente ziehen kann. Fünf Chaospunkte, die aus tiefstem Herzen kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen