Mittwoch, 16. November 2016

Rezension --> Andrea Bielfeldt - Nilamrut, Im Bann der Ringe


Cat, 17, träumt von einem Jungen und obwohl sie einen Freund hat, verliebt sie sich in diesen Fremden. Plötzlich steht er vor ihr und sie wird ihn von nun an täglich sehen, denn er wird viele Kurse an der Schule mit ihr zusammen haben. Allerdings sind diese Kurse nicht das Einzige, was sie gemeinsam haben, wie sich herausstellt. Ihre Bekanntschaft geht 200 Jahre zurück, als über Rics Familie ein Fluch gesprochen wurde und auch eine Legende um die Ringe, von denen beide den gleichen tragen, beeinflusst ihr Leben.

Schaffen sie es den Fluch zu brechen? Oder wird der Fluch sie einholen?

Das war mein erstes Buch von Andrea und ich war hingerissen.
Sie hat eine Schreibe, die mich etliche Nächte etwas weniger schlafen ließ, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht, die mich den Kindle auch tagsüber immer wieder in die Hand zu nehmen zwang, denn die Geschichte ist so spannend, fesselnd und mitreißend, dass ich in jeder freien Minute zwei, drei Seiten verschlingen musste, auch wenn ich nicht zur angesprochenen Altersgruppe gehöre. Auch das Cover ist wunderschön und geheimnisvoll, so dass ich es auch als Print sofort in die Hand genommen hätte, wenn es mir über den Weg gelaufen wäre.


Danke Andrea für die tollen Stunden, die du mir beschert hast und noch verschaffen wirst, denn die Folgebände warten schon auf mich. Einen ganz tiefen Griff in meine Kiste habe ich getan und fünf Chaospunkte rausgeholt.

Kommentare:

  1. Huhu Gabi,

    mir ziemlich unbekannte Autorin, aber ich werde mich gerne mal im Internet nach ihr umschauen.

    Schönen Mittwoch..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das Karin, du wirst es nicht bereuen ;)

      Löschen