Sonntag, 27. November 2016

Rezension --> Rose Snow - 17, Das erste Buch der Erinnerung, Der Schlüssel liegt in dir


Eine neue Trilogie des bezaubernden Autorenduos Rose Snow und Anna Pfeffer und ich konnte nicht lange warten, bis ich sie gelesen habe.

Seit ihrem siebten Lebensjahr zieht Jo mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, von Land zu Land. Nicht weil sie zum fahrenden Volk gehören, sondern weil ihr Vater flieht. Wovor weiß Jo allerdings nicht, nur dass es irgendetwas mit dem plötzlichen Tod ihrer Mutter vor zehn Jahren zu tun hat.

Unerwartet soll dieses Nomadenleben ausgerechnet im regenreichen Hamburg ein Ende finden, wovon Jo absolut nicht begeistert ist. An ihrem ersten Schultag in wieder einmal einer neuen Schule begegnet sie unter anderem Louis, der bald mehr Interesse an ihr zeigt, als ihr lieb ist und Adrian, von dem sie bald mehr möchte, als er zu geben bereit ist. Dies beschäftigt sie sehr, doch dazu kommt noch, dass sie unvermittelt Bilder im Kopf hat, die sie zunächst nicht zuordnen kann.

Woher kommen diese Zusammenschauen?

Halluziniert sie?

Haben sie etwas damit zu tun, dass sie andere Menschen auf eine bestimmte Art und Weise angefasst hat?

Kann sie deren Rückblicke erkennen?

Wer das Autorenduo schon kennenlernen und lesen durfte wundert sich keineswegs, dass der vorige längere Aufenthalt in Wien war und nun Hamburg das Ende sein soll ;)

Sie haben mich um etwas Schlaf gebracht, die zwei Schreiberlinge und ich hoffe für sie, dass Band 2 der Erinnerungen bald veröffentlicht wird.

Sie schreiben einfach wundervoll, fesselnd und mitreißend und absolut nicht an ein bestimmtes Alter gebunden. Jo hatte mein Mitleid, ich freute mich für sie, war krampfhaft am Überlegen, was es sein könnte, was Louis und Adrian verbindet (und weiß es immer noch nicht hundertprozentig). Ich hab gelitten mit ihr, als von einer Sekunde zur anderen aus der Zweisamkeit von ihr und dem - alles mit sich allein ausmachen wollenden - Vater eine Patchworkfamilie wird. Ich hab mich gefreut mit ihr, als sie eine neue Freundin findet und bin so was von gespannt wie es weitergeht.
Vielen Dank an Rose und Anna für diese hinreißenden Lesestunden, eine Handvoll Chaospunkte.



Kommentare:

  1. Huhu,

    schönes stimmiges Cover und man weiß als Leserin genau um was es geht...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen