Samstag, 17. Dezember 2016

Rezension --> Guillaume Musso - Wirst du da sein?


Elliott sehnt sich nach 30 Jahren immer noch nach seiner großen Liebe Ilena und wünscht sich nichts sehnlicher, als sie noch einmal zu sehen, wenigstens zu sehen. U
nvermutet wird ihm die Möglichkeit geboten, zurückzureisen, eventuell einen, DEN Fehler, der Ilena das Leben kostete, auszumerzen.

Doch kann er diese Chance wahrnehmen?

Er muss zwischen seiner Tochter Angie und Ilena entscheiden.


Fehler in früheren Lebensabschnitten gibt es nicht - sage ich immer, denn alles was ich getan habe, welche Entscheidung ich auch getroffen habe, habe ich in dem Moment getan, entschieden, in dem es aktuell war und eben genau dann so gehandelt oder entschieden, wie ich es getan habe.
Natürlich habe ich bei manchen Dingen, später, viel später überlegt, wie es gewesen wäre, wenn ....
Aaaber, ob ich etwas ändern, anders machen würde, wenn ich könnte, weiß ich nicht.
Denn jede Umgestaltung würde nicht nur mich, sondern auch mein ganzes Umfeld betreffen und würde so weitreichende Abweichungen nach sich ziehen, dass ich das gar nicht verantworten könnte.

So geht es auch Elliott, dem älteren Elliott, der sein jüngeres Ich trifft und sein Leben gemeinsam mit ihm verändert. Aber eben nicht nur seines.


Guillaume schreibt mit seinem zweiten erschienenen Buch eine sehr nachdenklich machende Geschichte, die ich an zwei Leseabenden verschlungen habe, geweint habe, mich freute, entsetzt war und in meiner Meinung bestärkt wurde, keine Patzer gemacht zu haben, auch wenn es im Nachhinein so aussehen mag, aber es nützt alles nichts, das Schicksal jedes Einzelnen ist wie es ist.

Absolute Leseempfehlung von mir und volle Punktzahl.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen