Donnerstag, 2. Februar 2017

Leseliste 2017 --> Februar


Februar


2017-02-02 - Für zwischendurch hab ich mir ein Kinderbuch geholt


und für die Motto Challenge als zweites Buch den 2. Band der Trilogie von Sarah Morgan, der im Januar nicht so wirklich zum Thema passte. Da der Titel in gelb ist, passt es wunderbar in den Februar


Gedanken --> Nicht in der geschriebenen Reihenfolge gelesen, diese wunderschöne Trilogie, aber nach genauem Studium der Klappentexte konnte ich die Bände der Motto Challenge anpassen, ohne durcheinander zu kommen. Irgendwie war nach dem ersten Band vollkommen klar, wie es weitergeht mit den Beziehungen, spannend war allerdings wie lange die betroffenen Menschen brauchen und Sean und Elise haben es rausgezogen bis zum Ende.

Amüsant und hinreißend hat Sarah es auch diesmal geschafft, mich abzuholen und mitzunehmen. Als leichte Kost ist diese Trilogie sehr zu empfehlen, auch wenn das folgende Zitat ganz andere Empfindungen weckt.

>>Weißt du, wie es sich anfühlt, wenn der Traum eines anderen auf dir lastet und dich niederdrückt? Weißt du, wie sich das anfühlt?<<

Und folgender Satz hat mich getroffen wie ein Pfeil, auch wenn es nicht meine Mutter war, die mir das nahe legte, sondern ich selber zu der Erkenntnis kam

>>Meine Mutter hat mich gelehrt, Fehler als eine Lektion anzusehen. Sie pflegte zu sagen: 'Wenn es eine Lektion zu lernen gibt, dann lerne sie und mach weiter. Alles andere ist einfach Erfahrung.' <<

Wobei alles, was wir als *Fehler* bezeichnen sich ja meist erst im Nachhinein als solcher rausstellt.


Ja und E-Book lese ich auch, aber das bekommt ihr erst wieder später zu sehen, wenn es dann erschienen ist.


2017-02-04 - Das nächste Kinderbuch für zwischendurch


und alle Vorab- und Testlesebücher auf dem Kindle beendet, Rezis folgen, sobald sie veröffentlicht sind, bzw. ein, zwei Tage vorher. Konnte nun aber für die Stadt, Land, Fluss Challenge das erste Buch anfangen

 
 
2017-02-05 - Nummer drei für die Motto Challenge, ein Wanderbuch

 
 
2017-02-06 - Das nächste Print für die Motto Challenge, demnächst in der Rezigruppe

 
 
2017-02-07 - Lena Stern ist erst mal fertig mit ermitteln und weil es ja als Print was Mörderisches gab, hab ich zu einem Liebesroman gegriffen auf dem Kindle, von Hailey wollte ich schon lange was lesen und der Titel passt für die Stadt Land Fluss Challenge (dabei hatte ich da was ganz anderes im Hinterkopf, als ich suchte) .... obwohl, wenn ich genau hingucke, passt er auch für die Motto Challenge *yippieh



und wahrscheinlich, wenn ich jetzt ausnahmsweise sofort auf die Couch gehe, gibt es auch noch ein neues Print, das auch für beide Challenges zählt



Gedanken --> Ein Buch, das mich sehr sehr nachdenklich machte und mich überlegen ließ, ob ich mich nicht auch mal einige Tage auf eine Wanderung begeben sollte. Vielleicht habe ich auch solche Erkenntnisse wie Harold *nachdenk
Wünschen würde ich es mir, auch wenn ich manches eh schon verinnerlicht habe. Einige Zitate, die ich mir während des Lesens markiert hatte und die sicher nicht zu viel verraten. Lesenswert ist allemal, dieses Buch.

>>Harold hatte einen Anfang gemacht und damit kam schon das Ende in Sicht.<<

>>Er zog die Schultern hoch und trieb seine Füße an, als laufe er nicht so sehr zu Queenie, sondern vor sich selbst davon.<<


>>Er hatte eines begriffen: Wenn er diesen Weg ging, um alte Fehler wiedergutzumachen, so bestand seine Reise auch darin, die Eigenart anderer zu akzeptieren.<<


>>Er erkannte, dass für einen Menschen, der sich von Altem löst und weiterzieht, Neues, Fremdes Bedeutung bekommt.<<


>>Die Menschen, denen er begegnete, die Orte, die er durchquerte, waren Schritte auf seiner Reise, und jedem einzelnen von ihnen räumte er einen Platz in seinem Herzen ein.<<


>>Er war so lange allein gewesen, dass er die ständige Gesellschaft anderer ermüdend fand.<<


>>'Ich bin kein besserer Mensch als alle anderen. Wirklich nicht. Jeder kann tun, was ich tue. Aber man muss loslassen. Das wusste ich anfangs nicht, aber jetzt weiß ich es. Man muss die Dinge loslassen, von denen man glaubt, dass man sie unbedingt braucht, zum Beispiel Bankkarten, Handys, Landkarten und so.'<<


>>Nun quälte er sich unendlich wegen Dingen, an denen nichts mehr zu ändern war.<<


>>Er sagte: 'Beim Laufen habe ich mich an so vieles erinnert. An Dinge, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie vergessen hatte.!<<


>>Wenn wir nicht offen sein können, dachte sie (Anm. der Red.: Harolds Frau), wenn wir das Unbekannte nicht annehmen können, dann können wir wirklich alle Hoffnungen fahren lassen.<<


>>Er sah, dass Menschen die Entscheidungen treffen, die sie treffen möchten, und manche davon schmerzen sowohl sie selbst als auch andere, die sie lieben; manche bleiben unbemerkt, andere sind Anlass zum Jubeln.<<



2017-02-08 - Schlaflosigkeit lässt den SuB auch schmelzen *seufz, also kommt schon das nächste E-Book. Nummer 7 für die Motto Challenge, das macht ja fast ein Buch täglich *huch

 
 
2017-02-10 - Der Tag der ausgelesenen Bücher, in allen Kategorien konnte ich ein neues anfangen, zuerst als Print ein bereits vorgestelltes in der Gruppe, zählt natürlich für die Motto Challenge



dann für zwischendurch, auch für die Gruppe, zählt für keine Challenge :(


und auf dem Kindle (für die Motto Challenge wegen buntem Titel)


Gedanken --> So viele Bücher von Susan auf dem SuB, sowohl als Print als auch als E-Book und keine Ahnung gehabt, wie unterhaltsam die sind. Doof zwar, dass die quasi alle eine Reihe bilden, aber ich werde mich nicht alle davon anschaffen (zu viele) und kann mir auch vorstellen, dass das nicht unbedingt was ausmacht *grübel
Auf jeden Fall liest sich die Geschichte um das Städtchen Fool's Gold und seine Bewohner richtig locker, flockig.

jetzt muss ich mir nur noch hinsetzen und mal wieder einen ganzen Schwung Rezensionen schreiben



2017-02-13 - "Diridari" konnte mich nicht so überzeugen wie das "Fangermandl" :( aber das nächste Print (für die Motto Challenge) ist schon angefangen


Auch aus Fool's Gold musste ich mich vorerst verabschieden (da liegen noch aber noch mehr auf dem SuB, wobei mir hier die Reihenfolge mal vollkommen egal ist) und ich konnte was Neues anfangen, zählt auch für die Motto Challenge

 
 
2017-02-14 - da hab ich euch doch tatsächlich ein Buch unterschlagen, das inzwischen schon ausgelesen ist ;) Der zweite Teil des Nimbusmädchens war fällig und wieder sooo toll, natürlich für die Motto Challenge wegen gelben Titels

 
 
2017-02-15 - Weil ich nach fünf Kapiteln der "flüsternden Bücher" feststellte, dass es da eine Vorgeschichte zu gibt, hab ich die "Bücher" schnell dafür unterbrochen, zählt aber für keine Challenge, weil zu kurz, ist aber durchaus lesenswert

 
 
2017-02-16 - Nachher fang ich ein Print an, das für zwei Challenges zählt, zum einen für die Motto und zum anderen für "Das Jahr der ersten Sätze"


Gedanken --> Für die Challenge der ersten Sätze hatte ich es ausgewählt und mir nach dem Klappentext mehr davon versprochen. Für mich zog es sich wie Kaugummi (den ich absolut nicht leiden kann) und war sehr langatmig. Das Cover versprach mehr Witz als die Geschichte halten konnte. Schade dafür.


2017-02-17 - Den ersten Teil habe ich im letzten Sommer verschlungen, nun darf ich für eine Blogtour den zweiten Teil lesen und natürlich zählt das Buch für die Motto Challenge, als dicker Wälzer bringt es mir sogar drei Punkte ein

 
 
2017-02-18 - Mal ein Print nur für die Rezi-Wanderbuch-Gruppe, ganz ohne Challengepunkte, aber dafür an meiner geliebten Nordsee und noch dazu auf Spiekeroog, einer Insel, die ich vor vielen Jahren erleben durfte - allerdings ohne Mord ;)




2017-02-20 - Von der lieben Micha ausgeliehen bekommen, weil passend für die Motto Challenge im Februar, sollte ich doch zumindest eines davon schaffen

 
 
2017-02-22 - Schnell noch ein Buch aus der Rezi-Wanderbuchgruppe, das ich schon im Januar vorgestellt habe, aber irgendwie bisher nicht den Draht hatte, um damit anzufangen. Zählt ebenso wie das verschlungene "Skript" zur Motto Challenge

 
 
2017-02-23 - Weil Schlaf ja überbewertet wird, vollkommen überbewertet, hab ich heute Nacht schnell mein erstes Buch von Sabine Landgraeber (die ich ja schon interviewt habe) gelesen, nachdem ich Quo überraschend schnell durch hatte

 
 
und weil die Augen und der Kopf dann immer noch wach waren, musste ich noch was suchen auf dem Reader, das war dann der dritte Teil der unten stehenden Trilogie, über der ich dann aber doch eingeschlafen bin. Beide E-Books zählen natürlich für die Motto Challenge

 
 
2017-02-24 - Heute Abend geht es mit Amadi weiter, das ich neulich ja schon mal zwischendurch angefangen hatte, aber feststellte, dass es doch für zwischendurch nichts ist




2017-02-25 - Die Spannung war zu groß, deswegen habe ich "Amadi" nach der erste Geschichte kurz beiseite gelegt um den neuesten Fall um Goldmann und Brandner zu verschlingen, der dann als letztes Print im Februar zur Motto Challenge gezählt werden darf

 
 
2017-02-26 - Damit alles seine Ordnung hat, geht es heute Abend mit "Amadi" weiter, der "Grenzgänger" war einfach nur WOW WOW WOW


und so wie ich es sehe, muss noch ein E-Book dran glauben, es wird wahrscheinlich ein älteres von Jo Berger werden *grübel

 
 
2017-02-28 - so als ganz normales Rezensionsbuch, das ich vom Autor über den Blog angeboten bekommen habe, habe ich eben dieses hier angefangen
 
 
 
und als erstes Buch für das März Motto lese ich auf dem Reader ab heute Abend "Bonnie unsterblich", das mich wahrscheinlich viel an einen meiner viel zu früh verstorbenen Hunde denken lassen wird, und in Irland spielt, woher mein Hund auch kam *seufz

 
Leider spielte nicht das ganze Buch in Irland, sondern nur die ersten Seiten, so dass es nicht für die Motto Challenge zählt :(
 


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    also ich mag Katharina Gerlachs Märchenneuerzählungen.

    Bin gespannt wie sie Dir so gefallen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du gleich lesen, Karin. Rezi kommt ;)

      Löschen