Samstag, 18. Februar 2017

Rezension --> Susanne Rößner - Diridari


Hauptkommissar Sauerwein und sein Team sind wieder unterwegs um eine unheimliche Einbruchserie und das Verschwinden einer Frau aufzuklären. Anfangs eine leichte Übung für die Kriminalisten, stellt sich die Sache doch wesentlich unlösbarer heraus, als gedacht.


Leider konnte mich "Diridari" nicht so abholen wie das "Fangermandl". Ich denke es lag an den Zeitsprüngen, denen ich nicht so ganz folgen konnte, waren sie auch nicht unbedingt richtig deutlich (kapitelweise zum Beispiel) voneinander getrennt. Das hat meinen Lesefluss erheblich gebremst, so dass ich irgendwie nicht so ins Thema kam, wie ich erwartet hatte. Zwei Chaospunkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen