Sonntag, 9. April 2017

Rezension --> Bibi Rend - Cools Run


Eine Erbschaft in Irland erwartet Effie. Total überrascht, weil sie keine Ahnung hatte, dass sie dort Verwandtschaft hat fliegt sie nach Dublin. Doch inwiefern der Testamentschreiber und sie zusammengehörten, erfährt sie erst so nach und nach, wie viele andere Geheimnisse auch.
Zudem lernt sie die irische Fabelwelt kennen, die vielleicht gar kein Märchen sondern Wirklichkeit sind.


Lasst euch überraschen, ich kann nur sagen, dass ich zu gern mit Effie getauscht hätte, um die Erbschaft anzutreten. Bibi schreibt einfühlsam und sehr flüssig, so dass ich das Buch an einem sonnigen Nachmittag und wenigen Abendstunden gelesen hatte, wozu sicher auch die Schriftgröße beiträgt, die mich anfangs doch etwas erstaunte, dann aber meinen alten Augen gut tat.

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte, denn genau so sind echte irische Cottages, ein bisschen verwunschen, ein bisschen alt und einfach neugierig machend.

Ich konnte mich wundervoll in die Protagonisten einfühlen, war aufgeregt, was denn noch alles auf Effie zukommt und habe mich im Westen Irlands sehr wohl gefühlt. Vier Chaospunkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen