Samstag, 20. Mai 2017

Rezension --> Frank Michael Jork - Emmentaler Käse und viel Liebe, Familie Stegemann macht Ferien


Der erste Teil einer Nostalgie Reise in die 60er Jahre, als das Leben noch etwas anders war. Verstehen kann die Geschichte wohl nur, wer sich daran noch erinnern kann, um all das zu verstehen, was der Autor von sich gibt, denn aus heutiger Sicht ist es wohl kaum vorstellbar, was Familie Stegemann auf ihrer Reise erlebte. Ganz nett zu lesen, weil auch nicht sehr dick und genau richtig, um es vor dem Einschlafen zu lesen. Drei Chaospunkte kann ich erübrigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen