Sonntag, 23. Juli 2017

Rezension --> Katja Kramer - Unvollkommen glücklich


"Vier Paare, drei Liebesgeschichten, eine Familie"


*hmm

Das Cover war es, das mich zu diesem Buch hinzog, der Klappentext machte mich neugierig, das Buch enttäuschte mich dann etwas.
Die Geschichten um die einzelnen Paare hätten etwas mehr ans *Eingemachte* gehen können, waren mir etwas zu oberflächlich und sprunghaft erzählt. Interessant waren die Hintergründe, die verschwiegenen, die allerdings etwas mehr Details vertragen hätten können.
Im Großen und Ganzen eine interessante Geschichte, die aber ausbaufähiger gewesen wäre. Drei Chaospunkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen