Sonntag, 2. Juli 2017

Rezension --> Kerry Greine - Eine Chance für die Zukunft - wenn alles verloren scheint

 

Eines der ersten Bücher von Kerry habe ich da im Zuge einer Motto Challenge auf dem Reader entdeckt und ebenso in mich gezogen, wie ihre neueren Bücher.

Annie hatte vor etlichen Jahren einen One-Night-Stand, dem sie urplötzlich nach dieser Zeit zum ersten Mal wieder gegenübersteht. Sofort sind bei ihr die Gefühle von damals wieder präsent und auch Colin kann seine Empfindungen schlecht verbergen. Doch Annie hat seit dem ersten Treffen ein Geheimnis, das er entdeckt, ehe sie ihm davon erzählen kann.

Ist der Vertrauensbruch zu groß, um an eine gemeinsame Zukunft denken zu können?


Nachdem ich ja einige der späteren Werke schon gelesen habe, kann ich deutlich eine Entwicklung im Schreibstil der Autorin feststellen. Nicht, dass dieses Buch schlecht ist, beileibe nicht, aber in diesem Fall ist weniger mal nicht mehr, wie so oft. Etwas ausführlicher und breiter erzählt, wäre die Geschichte für mich noch unterhaltsamer gewesen. Aber jeder Schreiberling hat mal klein angefangen und ich weiß, dass Kerry es auch anders kann. Vier Chaospunkte




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen