Sonntag, 2. Juli 2017

Rezension --> Salvatore Treccarichi - Gerwod II, Alfons Erbe


Es geht weiter, in Band zwei machen sich die Mitglieder des Bundes auf den Weg, um einen Erben des toten Ritters Alfons zu finden. Denn ohne einen solchen, können sie die magischen Artefakte nicht zerstören. Das aber ist dringend erforderlich, um dem wieder erwachten Teramon die Macht über das Böse zu nehmen.


Sofort hatte die Geschichte mich wieder gefesselt, alte Bekannte tauchten auf wie der Waldkehr Gerold und der Nachtalp Olep, die sich inzwischen als Verbündete den verbliebenen Rittern des Bundes angeschlossen haben und auch neue Figuren bekommen ihre Aufgaben.

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass jemand, der über das Artefakt gelesen hat, der Suche nach Alfons' Erben nicht beiwohnen möchte.

Von mir gibt es nochmal vier Chaospunkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen